Pages Navigation Menu

Jugendagentur Calw

Jugendfonds

Idee: Zur flankierenden Unterstützung der Jugendarbeit ist im Jahr 2002 der Jugendfonds Landkreis Calw eingerichtet worden. Bevorzugt werden Zuschüsse für die alltäglichen Dinge, die in der Kinder- und Jugendarbeit gebraucht werden bewilligt, Beispiele hierfür sind eine Magnettafel, Ersatz von verschlissenen Feldbetten, ein abschließbarer Schrank für den Gruppenbetrieb, Anschaffung von Putzgeräten oder die Gage für die Band beim Jugendhausjubiläum. Dies sind keine spektakulären Dinge aber für das Gelingen in der Kinder- und Jugendarbeit sind sie unerlässlich.

Weitere Beispiele:

• Musikschule und Jugendhaus initiieren ein Projekt zur musikalischen Erziehung und bauen die Instrumente selbst

• Projekt Adventure (Erlebnispädagogik, Konfliktlösung an einer Hauptschule)

• Ein Jugendraum in einem Teilort mit 200 Einwohnern wird eröffnet

• Durchführung eines Zeltlagers mit Behinderten und Nichtbehinderten Teilnehmer*innen

• Die Durchführung der U21 Europameisterschaft im Faustball

• Kurse zur Schulbusbegleitung

Rechtsform: eine unselbstständige nicht rechtsfähige Stiftung, die an den Kreisjugendring Calw e.V. angebunden ist.

Kapital: Das derzeitige Kapital des Jugendfonds beträgt 90.900 €

Anträge: Die Anträge können dabei laufend an den Jugendfonds gestellt werden, die Vergabe wird in 3 Beratungssitzungen (März, Juli, November) verfügt.

Ausschüttung: Die Höchstfördersumme richtet sich nach den jährlichen Zinseinkünften; derzeit werden durchschnittlich pro Antrag 126.- € ausgeschüttet

Grundprinzip: Die Zinserträge sollen möglichst gleich auf die verschiedenen Bereiche der Jugendarbeit (kirchl. Gruppen, Vereine/Verbände, offene Kinder- und Jugendarbeit, Schulen) verteilt werden.

Antragstellung: Formlos per Mail oder per Brief an den

Jugendfonds im Landkreis Calw

Wolfgang Borkenstein

Außenstelle des Landratsamtes, Eduard-Conz-Str. 9

75365 Calw

07051/160477

Wolfgang.Borkenstein@kreis-calw.de